Archivgut zur Verfügung stellen

Jeder private oder institutionelle Nutzer hat die Möglichkeit, sein Benutzerkonto upgraden zu lassen. Dabei wird der normale Status als „Leser“ in „Organisation“ geändert. Bei dem Upgrade muss eine Verpflichtungserklärung abgegeben werden, dass das Material unter Beachtung der Urheber- und Persönlichkeitsrechte zur Verfügung gestellt wurde und dass der Datenschutz eingehalten wird. Der Upload kann in verschiedenen Kategorien (Autographen, Photos, Bücher, Sammelgegenstände, Zeitungen usw.) erfolgen. Dazu werden entsprechende Archive im gewünschten Themenbereich neu angelegt.

 

Redakteur

Als Redakteur erstellen Sie Beiträge aus dem Archivmaterial zu bestimmten, von den Institutionen vorgegebenen Themen. Sie müssen die zur Verfügung gestellten materialien sichten und auswerten. Sie helfen damit, die in „Rohform“ vorliegende Dokumente in einen inhaltlichen Zusammenhang zu bringen und themenorientiert aufzuarbeiten.

 

Transkriptionen erstellen

Angemeldete User mit dem Status „Transkriptor“ können Sie die von Instituten zur Transkription zur Verfügung gestellten Dokumente bearbeiten. Ziel der Transkription ist die wörtliche Wiedergabe des vorliegenden Originaldokumentes. Dabei wird technisch gesehen, die Bildinformation in einen maschinenlesbaren Text gewandelt. Der Vorteil der Transkription ist die bessere Lesbarkeit für den Nutzer als auch die Möglichkeit, das Dokument in die Volltextsuche einzubeziehen. Ein weiter Vorteil ist, den Inhalt suchmaschinengerecht verfügbar zu machen, um auch bei Suchen über Suchmaschinen wie Google im Netz gefunden zu werden. Für die Transkription steht eine eigens entwickelte Arbeitsoberfläche zu Verfügung. Auf der linken Seite dieser Arbeitsoberfläche wird dabei das Originaldokument dargestellt. Auf der rechten Seite finden sich Formularfelder, die passend zum Text ausgefüllt werden müssen. Nach Fertigstellung der Arbeit wird der Datensatz zu einem akkreditierten Tutor weitergeleitet.

 

Transkriptionen kontrollieren

Angemeldete User mit dem Status „Tutor“ können eingereichte Transkriptionen auf formale und inhaltliche Richtigkeit überprüfen. Ein Tutor muss dabei gute Kenntnisse im Lesen von alten Handschriften besitzen. Vor Aufnahme seiner Tätigkeit muss sich der Tutor durch uns akkreditieren lassen. Die Akkreditierung erfolgt durch Nachweis der beruflichen Qualifikation, beispielsweise durch eine abgeschlossene Ausbildung als Archivar, Bibliothekar oder Dokumentar. Alternativ kann die Akkreditierung durch einen Test erfolgen, bei dem verschiedene Handschriften transkribiert und bei uns eingereicht werden müssen. Der Tutor erhält die von Transkriptoren eingereichten Unterlagen auf einer To-Do-Liste und gibt diese nach seiner Kontrolle frei. Dabei wechselt der Status des Dokuments in der Merkliste der Organisation auf „geprüft“. Die Organisation obliegt die finale Prüfung und Freigabe des Dokuments. Danach sind die Informationen in der Datenbank und für die Suche verfügbar.