Custer, Elizabeth geb. Bacon (1842 - 1933 )


amerik. Schriftstellerin und Ehefrau von General Custer

* 8.4.1842 in Monroe, MI, Vereinigte Staaten
4.4.1933 in New York, NY, Vereinigte Staaten

Biographie:

"Then you'll remember me" [1] - Das Leben der Elizabeth Bacon Custer

Geboren als Elizabeth Clift Bacon erlangte die amerikanische Schriftstellerin Bekanntschaft durch die Heirat mit General George Armstrong Custer. Als Tochter des einflussreichen Daniel Stanton Bacon hatte die am 8. April 1842 in Monroe, Michigan geborene "Libbie" keine einfache Kindheit. Nach dem Tod ihrer drei Geschwister und ihrer Mutter setzte ihr Vater große Hoffnung in seine einzige Tochter und empfand es als wichtig, ihre Intelligenz zu fördern. Die junge Elizabeth stand unter hohem Leistungsdruck und absolvierte das Mädchen-Seminar im Juni 1862 als eine der besten der Klasse. [2]

Als sie im Herbst desselben Jahres, während der amerikanische Bürgerkrieg in vollem Gange war, auf einer Thanksgiving- Gesellschaft auf  George Armstrong Custer traf, verliebte sie sich auf den ersten Blick in ihn. Diese Liebe, die richtungsweisend für ihr ganzes Leben war, fand zunächst keine Zustimmung seitens ihres Vaters, der seine Tochter mit einem Mann höheren sozialen Standes verheiratet sehen wollte. Ständig auf der Suche nach einem angemesseneren Gemahl für seine Libbie, verweigerte er George Armstrong Custer den Zugang zu seinem Haus und verbot dem Liebespaar den Kontakt.  Nach der Beförderung Custers zum Brigadegeneral, stimmte Daniel Stanton Bacon der Hochzeit aber schließlich zu und legte so den Grundstein für das turbulente Leben seiner Tochter, die ihren Gatten zu jedem Einsatz und an alle Fronten begleitete, da sie es ablehnte, allein im sicheren Heim zurückzubleiben. [3]

Das gemeinsame Leben der Custers war von gegenseitigem Respekt, Zärtlichkeit und Aufopferung für den Partner geprägt. Die tiefe Verbundenheit der Eheleute ist auch in den Werken der amerikanischen Schriftstellerin spürbar, die ihr Leben vermehrt ihrem Gatten widmete. Nach der Hochzeit am 9. Februar 1964 lebte die junge Libbie für zwölf Jahre "through a blaze of sunshine". Mit dieser Hingabe für ihren Mann ging aber auch die große Angst einher, ihn zu verlieren, was sich in ihrem Zitat "To lose him would be to close the windows of life that let in the sunshine" widerspiegelt. [4]

Am 25 Juni 1876 wurden diese metaphorischen Fenster, die den Sonnenschein in ihr Leben gelassen hatten, durch den Tod George Armstrong Custers geschlossen. Er verlor sein Leben bei der Schlacht am Little Bighorn und stürzte Elizabeth damit in tiefe Verzweiflung. Dennoch gab die Verehrung für ihren verstorbenen Mann ihr den Ansporn, als Schriftstellerin tätig zu werden und das Andenken an ihren Gemahl in Worte zu fassen. In ihren teils autobiographischen Werken verdeutlicht sie die Innigkeit, die zwischen dem Ehepaar bestanden hatte und kommt dem Bedürfnis nach, denjenigen zu ehren, dem sie ihren ehrvollen Namen verdankte.[5] Zu ihren bekanntesten Werken zählen unter anderem "Boots and Saddles; Or, Life in Dakota with General Custer" und "Following the Guidon".

Trotz ihrer intensiven Auseinandersetzung mit dem Leben ihres Mannes und des Bürgerkrieges gelang es Elizabeth Bacon Cluster Zeit ihres Lebens nicht, ihr geplantes Projekt des "War Book" zu vollenden. Sie fürchtete mit einem Thema in Berührung zu kommen, das bereits so gut beleuchtet worden war, dass sie darüber nur so schreiben konnte, "as only a woman could perhaps".[6] Mit dieser nie zu Ende geführten Idee im Kopf verstarb die amerikanische Schriftstellerin am 4. April 1933 in New York im Alter von 90 Jahren. Ihrem Wunsch gemäß wurde sie neben ihrem Ehemann, am United States Military Academy Post Cemetery begraben.[7]

 

Quellenangaben:

[1]/[4]/[5]/[6] Bacon (Custer), Elizabeth: The Civil War Memories of Elizabeth Bacon Custer: Reconstructed From Her Diaries and Notes, University of Texas Press, Texas, 2010, S.XIII
[2]/[7] https://www.findagrave.com/memorial/12920/elizabeth-custer, 2000
[3] https://www.geni.com/people/Elizabeth-Custer/6000000002964077359, 2018

Familie & Wegbegleiter

Zugehöriges Archiv

The Custer ArchiveThe Custer Archive